Sie befinden sich hier:   Neuigkeiten
< MCV-Zug-En(d)te besteht Stresstest
13.02.2020 10:28
Von: MCV-Presseteam

Schräg, laut, bunt – Das Europäische Guggemusikfestival in Mainz


Es ist ein herrlich schräges, chaotisches und lautes Highlight auf dem Weg in die Kampagne 2020: Am kommenden Wochenende ziehen mehr als 900 Musiker durch die Mainzer Innenstadt und sorgen lauthals für beste Partystimmung. Bei der 27. Auflage des Europäischen Guggemusikfestivals, das nach 2013 in diesem Jahr wieder in der Landeshauptstadt des Frohsinns steigt und vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) veranstaltet wird, gehen 32 Acts aus der Schweiz, Österreich und Deutschland an den Start. Los gehts am Freitag, 14. Februar, ab 16 Uhr mit Platzkonzerten unter anderem auf dem Ballplatz, am Eingang der Römerpassage, auf dem Gutenbergplatz oder am Höfchen. Ab 19 Uhr beginnt dann das allseits beliebte, lustig-chaotische Kneipenhopping – die Musikgruppen ziehen dabei durch Locations wie das Eisgrubbräu, das Weinhaus Michel oder das Weinhaus Specht und lassen vor Ort ihre wunderbar schrägen Töne erklingen.

Am Samstag steht von 12 bis 14 Uhr ein Umzug durch die Mainzer Fußgängerzone auf dem Programm. Die Gruppen formieren sich am Hopfengarten in der Altstadt und ziehen dann über die Augustinerstraße, den Leichhof und das Höfchen weiter zur Universitätsstraße, in die Seppel-Glückert-Straße, bis zur Ludwigsstraße und dann zum Gutenbergplatz. Dort stellen sich die 32 Gruppen mit einem Monsterkonzert vor. Danach geht es weiter zu den Plätzen, wo die nächsten Konzerte anstehen. Am Abend ziehen die Guggemusiker wieder durch die Kneipen – mit offenem Ende ;-)

Also kommt alle uff die Gass, lauscht den schrägen Tönen der vielen Musikanten und schwingt das Tanzbein.

Eine Liste der teilnehmenden Kneipen und auf welchen Plätzen Guggemusik zu hören sein wird, findet sich <hier>.