Sie befinden sich hier:   Neuigkeiten
< Reinhard Urban ist neuer MCV-Präsident
07.10.2016 13:47
Von: MCV-Presseteam

Lisa Bund kommt zum MCV


Die deutsche Popsängerin Lisa Bund wird in der kommenden Kampagne für den Mainzer Carneval-Verein (MCV) bei der gesamten Straßenfastnacht als Moderatorin einsteigen. Ihre Fastnachtspremiere feiert sie dieses Jahr am 11.11. auf dem Schillerplatz und wird dort gemeinsam mit Thomas Neger ab 10:30 Uhr das Bühnenprogramm moderieren. „Ich freu mich riesig auf die Mainzer Fastnacht, habe aber auch großen Respekt vor meinem ersten Auftritt“, sagte Lisa Bund beim ersten Vorgespräch im MCV-Haus. Erstmals wird es am 11.11. in diesem Jahr auch ein Abendprogramm geben. „Wir erfüllen damit einen Wunsch vieler Narren, die schon seit Jahren den MCV bitten, auch über 17:30 Uhr hinaus einen Musik-Act anzubieten“, erklärt MCV-Marketingleiter Rainer Steppich. Da der 11. 11. in diesem Jahr auf einen Freitag fällt, wird also die Band „Kontrollverlust“ abends bis 21:30 Uhr auf der Bühne am Schillerplatz für Stimmung unter den Narren sorgen. 

Lisa Bund will neben dem 11.11. auch in der Kampagne 2017 am Weiberdonnerstag und am Fastnachtsonntag auf der MCV-Bühne moderieren. 

„Es wird Zeit, die Moderation in jüngere Hände zu übergeben“, ergänzt Thomas Neger, der sich nach und nach aus der Moderatoren-Tätigkeit für den MCV zurückziehen will. Zusammen mit den Humbas wird er allerdings auch weiterhin als Sänger an Fastnacht auftreten: „Bis zur Rente habe ich ja noch etwas Luft“, schmunzelt Neger, der sich ganz gezielt Lisa Bund als Nachfolgerin ausgeguckt hat. „Sie ist schlagfertig, hat Bühnenpräsenz und eine super Stimme, sie wird mit ihrer erfrischenden Natürlichkeit eine Bereicherung für die Mainzer Fastnacht“, ist sich Thomas Neger sicher. 

Als Aktive in der Mainzer Fastnacht ist Lisa Bund, die hauptberuflich als Sängerin in ganz Deutschland unterwegs ist, bislang noch nicht in Erscheinung getreten. Ihren Durchbruch hatte sie 2007 als sie als Drittplatzierte in der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ fast über Nacht berühmt wurde. Seit einigen Jahren tritt sie mit verschiedenen Band-Formationen ganzjährig auf, sie moderierte bereits für diverse Radiosender, hatte mehrere Chart-Platzierungen sowie Gastauftritte unter anderem in „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, im Dschungelcamp und beim „Promi Dinner“. Ihre Eltern betreiben in der Mainzer Altstadt das Dessous-Geschäft „Mainzer Socken- & Wäsche-Eck“. 

Ihrer Fastnachtskarriere sieht sie ganz entspannt entgegen: „Wir schauen mal, wie sich mein Einstieg anlässt, wenn es dem Publikum und mir Spaß macht, kann sich noch viel entwickeln.“ Thomas Neger hat schon die eine oder andere Idee im Hinterkopf: „Sie hat Potential und Talent und ist wie geschaffen für die Mainzer Fastnacht.“ Genau wie Thomas Neger und alle Aktiven des Mainzer Carneval-Vereins übt Lisa Bund ihren MCV-Job im Ehrenamt aus.